Der Bürgermeister Marktgemeinde Velden

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Velden

Ferdinand Vouk
Bürgermeister seit September 2001

Sprechstunden: Donnerstags ab 13:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin
mit Frau Sussitz (04274/2102-32).

 

Kontaktdaten:

Bürgermeister     Ferdinand Vouk
Telefon04274/2102-31
Mobil0699/13 21 02 02
E-Mailvelden.buergermeister@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer Nr. 7


Sekretariat - Bürgermeister

Sekretariat - Bürgermeister

KontaktpersonAngelika Sussitz
Telefon04274/2102 32
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

Kontaktperson

Desiree Armbrust
Telefon04274/2102 60
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

 

 

 

Aktuelles vom Bürgermeister

Aktuelles vom Bürgermeister

Liebe Gemeindebürgerin, lieber Gemeindebürger!

 

Am 26. Mai 2019 finden die Europawahlen statt. Die Wahlen zum Europäischen Parlament sind von ausgesprochen großer Bedeutung, denn sie entscheiden, in welche Richtung Europa in Zukunft gehen wird. Wo wird das europäische Friedensprojekt in fünf Jahren stehen? Welche Rolle soll Österreich in der Union einnehmen? Und was kann die europäische Gemeinschaft zur Verbesserung des Lebens in unserer Gemeinde beitragen? Vor uns liegen zahlreiche Herausforderungen wie Globalisierung, Klimawandel, Digitalisierung, etc.  Keine dieser Herausforderungen kann ein Staat alleine lösen.  Das geht am besten durch eine starke Stimme Österreichs in einem starken Europa. Es ist daher entscheidend, dass möglichst viele Menschen vom Wahlrecht Gebrauch machen. Dabei haben Sie die Möglichkeit, entweder am Sonntag, den 26. Mai 2019 in Ihrem Wahllokal wählen zu gehen. Eine Verständigungskarte wird Ihnen zeitgerecht übermittelt. Sollten Sie am Wahltag verhindert sein, können Sie bis 22. Mai online, per E-Mail, per Post oder persönlich bei unserem Gemeindeamt eine Wahlkarte beantragen und wählen so per Briefwahl.

 

Aus Respekt und Wertschätzung wurde dem Imkerpionier und Priester Johann Sumper am Dorfplatz in Latschach im Nahbereich seines Geburtshauses ein Denkmal gewidmet.  Seine Leidenschaft war das Züchten von Bienen und der Artenschutz. Ein Bienenstock, der von ihm entworfen wurde, erhielt den Typusnamen „Gottestaler Bienenstock“.  Als Pionier der zeitgemäßen Imkerei verfasste er das erste slowenische Imkerlehrbuch und züchtete Seidenraupen. In einem würdigen Festakt, umrahmt von St. Egydener Kirchenchor wurde das zeitgenössische  Denkmal von Pfarrer Janko Christoph gesegnet und seiner Bestimmung übergeben.

 

Eine Bereicherung unseres Kunst- und Kulturangebotes für Einheimische und Gäste stellt zweifellos die Eröffnung eines Ausstellungsraumes der Galerie3 in der Klagenfurter Straße 14 dar, deren Hauptsitz sich  in Klagenfurt befindet und nun auch in Velden Besucherinnen und Besucher  einlädt,  sich mit zeitgenössischer Kunst auseinanderzusetzen.

 

Ein weiterer Meilenstein im Bereich des leistbaren Wohnens wurde in Lind ob Velden gemeinsam mit der „meinen Heimat“ Villach  gesetzt und mit der Vergabe von 18 Wohnungen das Projekt abgeschlossen.  Qualitätsvolles und leistbares Wohnen hat für uns größte Priorität und ist Hauptaufgabe unserer Sozialpolitik. Die ausreichende Bereitstellung von sozialem Wohnraum ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit und deswegen werden wir den sozialen Wohnbau in Unterjeserz fortsetzen. Geplant ist die Umsetzung eines  Projektes mit der „meinen Heimat“ Villach mit einem speziellem Angebot für Menschen mit Behinderungen, die durch dieses Projekt mehr an Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe gewinnen werden.

 

Derzeit wird unser Gemeindebad auf Hochglanz gebracht und wir werden heuer erstmals  eine rauchfreie Zone einführen. Hier geht es nicht darum, etwas gegen Raucher zu unternehmen sondern für alle Badebesucher-  ob jung oder alt - eine angenehme und gesunde Umgebung am Wasser zu schaffen.

 

Mit lieben Grüßen

Ihr Bürgermeister

Ferdinand Vouk