Der Bürgermeister Marktgemeinde Velden

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Velden

Ferdinand Vouk
Bürgermeister seit September 2001

Sprechstunden: Donnerstags ab 13:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin
mit Frau Sussitz (04274/2102-32).

 

Kontaktdaten:

Bürgermeister     Ferdinand Vouk
Telefon04274/2102-31
Mobil0699/13 21 02 02
E-Mailvelden.buergermeister@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer Nr. 7


Sekretariat - Bürgermeister

Sekretariat - Bürgermeister

KontaktpersonAngelika Sussitz
Telefon04274/2102 32
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

Kontaktperson

Desiree Armbrust
Telefon04274/2102 60
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

 

 

 

Aktuelles vom Bürgermeister

Aktuelles vom Bürgermeister

Liebe Gemeindebürgerin,
lieber Gemeindebürger!

Eine vorausschauende Raumordnung und die aktive Gestaltung der räumlichen Entwicklung unserer Gemeinde war die Grundüberlegung, als wir uns im Gemeinderat vor vielen Jahren entschieden, die ehemalige Kohlmaierwiese anzukaufen. Nach der Umsetzung des Sicherheitszentrums mit Feuerwehr, Roten Kreuz und Hauskrankenhilfe, dem betreuten Wohnen, der Errichtung des Ärztezentrums Dr. Inthal und dem Personalhaus für einen Veldener Leitbetrieb,  freuen wir uns sehr, dass nach einjähriger Bauzeit  das neue Ärztehauses  des Ärzteehepaares Dr. Pia und Dr. Stefan Will eröffnet wurde. Mit der Errichtung des Ärztehauses wurde wieder ein wichtiger Baustein in der Veldener Gesundheitsversorgung gesetzt.

Sommer, Sonne, Sonnenschein und unbeschwertes Freizeit- und Badevergnügen -  kein Problem  in Velden! Nicht nur dank unserer herausragenden Wasserqualität, sondern vor allem auch wegen der engagierten Rettungskräften bei der Wasserrettung,  die stets zur Stelle sind, wenn Not am Mann oder der Frau ist und  nachhaltig dafür sorgen, dass viele Gefahrensituationen von vorne herein vermieden werden können. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr beachtliche 5.500 Stunden bei Einsätzen am Wörthersee unentgeltlich geleistet,  ein Großteil davon waren Überwachungen im Rahmen des Badebetriebs im Gemeindebad und bei Veranstaltungen. Gerd Mühlmann und  seinem Team spreche ich Dank und Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Stunden im Dienste der Allgemeinheit aus.

Gesundheit ist alles und ohne Gesundheit ist alles nichts. Getreu diesem Motto fand auch heuer wieder der Gesundheitstag in Velden statt. In Zusammenarbeit mit der Volksschule Velden, der Neuen Mittelschule, dem Kindergarten Velden und dem Gesundheitsland Kärnten  konnte der Bevölkerung wieder eine „Gesundheitsstraße“ angeboten werden.

Ganz Köstenberg war auf den Füßen und folgte der Einladung der Singgemeinschaft zur  Eröffnung des neu entstandenen Jugend-Probenraumes in die Volksschule Köstenberg. Mit Fertigstellung des Jugend-Probenraumes sind nun beste Vorrausetzungen für das Heranbilden des Sängernachwuchses in Köstenberg geschaffen worden. Der neu gegründete Jugendchor unter Leitung von Elena Frumlacher hat nun eine behagliche Heimstätte gefunden, welche von Pfarrer Mag. Josef Scheriau gesegnet wurde. Ich danke allen Beteiligten für das gemeinschaftliche Wirken sowie die finanzielle Unterstützung aus den  LEADER- Kleinprojektmitteln durch  GF Mag. Irene Primosch.

Der Volksschule Lind ob Velden mit Dir. Christian Zeichen gratuliere ich zum länderübergreifenden  Projekt "Drei Sprachen – eine Bühne" mit  Schulen unserer Partnerstädte Bled und Gemona. Die Motivation hinter dem grenzüberschreitenden Projekt war einerseits, den Kontakt mit den Partnerschulen zu forcieren und andererseits den Kindern andere Sprachen und Kulturen näher zu bringen. Davon konnten sich die zahlreich erschienenen  Besucher in Cap Wörth beim gemeinsamen Theaterstück eindrucksvoll überzeugen. Die Präsentation war einzigartig, perfekt und im Sinne von Alpe Adria und Europa. Diese grenz-überschreitende und verbindende Arbeit ist die Zukunft!

Wieder besichtigte eine Delegation - diesmal aus der Stadtgemeinde Trofaiach - unsere Begegnungszone und erkundigte sich über die Entwicklung und unsere Erkenntnisse. Gemeinsam wurde der Ablauf vom ersten Gedanken bis zur Eröffnung dargestellt. Gestärkt mit dem Wissen aus Velden gehen die Verantwortlichen aus Trofaiach  nun die ersten Schritte in Richtung Begegnungszone.

Ich wünsche Ihnen und unseren Gästen einen schönen Frühsommer und verbleibe

mit lieben Grüßen

Ihr Bürgermeister
Ferdinand Vouk