Der Bürgermeister Marktgemeinde Velden

Der Bürgermeister der Marktgemeinde Velden

Ferdinand Vouk
Bürgermeister seit September 2001

Sprechstunden: Donnerstags ab 13:00 Uhr
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin
mit Frau Sussitz (04274/2102-32).

 

Kontaktdaten:

Bürgermeister     Ferdinand Vouk
Telefon04274/2102-31
Mobil0699/13 21 02 02
E-Mailvelden.buergermeister@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer Nr. 7


Sekretariat - Bürgermeister

Sekretariat - Bürgermeister

KontaktpersonAngelika Sussitz
Telefon04274/2102 32
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

Kontaktperson

Desiree Armbrust
Telefon04274/2102 60
E-Mailvelden.direktion@ktn.gde.at
Büro2. Stock Zimmer 7

 

 

 

Aktuelles vom Bürgermeister

Aktuelles vom Bürgermeister

Liebe Gemeindebürgerinnen, liebe Gemeindebürger!

Zwölf Volksschulklassen, zwei aus Velden, trotzten Regen und Kälte und nahmen am Bezirkswettbewerb der Kinder-Sicherheitsolympiade in der Eishalle Velden teil. Spielerisch wurden die Teilnehmer aufmerksam gemacht, Gefahren zu erkennen und auf diese zu reagieren. Bei diversen Bewerben musste Sicherheitswissen und  Geschicklichkeit  unter Beweis gestellt werden.

Allen Grund zum Feiern hatte der gemeinnützige Verein Knusperhäuschen Velden, der vor 20 Jahren gegründet wurde und es sich zur Aufgabe gemacht hat, Kleinkinder vor dem Kindergarten zu betreuen. Ich danke Frau Elizabeth Siding-Tennant und ihrem engagierten Team für den großartigen Einsatz zum Wohle unserer Kinder. Vor allem auch dafür, dass durch die Tätigkeit des Vereines   vielen Frauen es erst ermöglicht wird,  Beruf und Familie in Einklang zu bringen.

Den Ernstfall probte die Feuerwehr Köstenberg im Rahmen einer großen Übung mit den Wehren Damtschach, Kerschdorf und Velden. In kürzester Zeit wurden die Volksschule und der Kindergarten evakuiert und die Kinder und die Lehrerinnen in Sicherheit gebracht. Ein Danke an Feuerkommandant Anton Koban und den beteiligten Wehren für die mustergültig durchgeführte Übung.

Sowohl die Musikschule Velden als auch der Kindergarten Velden wurden mit Goldmedaillen für nachhaltiges Bauen und Sanieren in Österreich ausgezeichnet, die uns Bundesminister Andrä Rupprechter im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung in der Alban Berg Musikschule Velden überreichte. Dank gebührt Architekt Gerhard Kopeinig für sein Engagement  und ich freue mich, dass die ausgezeichneten Gebäude neben der Energieeffizienz eine hohe Qualität in den Bereichen Planung und Ausführung, Baustoffe und Konstruktionen sowie Komfort aufweisen und so zur Senkung des Energiebedarfs sowie zur Verbesserung der Lebensqualität beitragen.

Die Veldener Tourismuswirtschaft startet  zuversichtlich in die neue Saison. Viele Betriebe haben den Herbst und das Frühjahr dazu genutzt, in Qualitätsverbesserung  und Angebotserweiterung  ihrer Betriebe zu investieren. Ich danke, dass die Unternehmer  mit den Investitionen nicht nur das Angebot ihrer Betriebe ausweiten, sondern auch den Standort Velden damit stärken. Auch wir als Gemeinde haben unseren Ort herausgeputzt und Velden erstrahlt wieder in gewohnter Schönheit und ist attraktiver denn je. Für Fußgänger und Radfahrer wurde mit Bürgerbeteiligung die Kranzlhofenstraße und die  Rosentaler Straße im Bereich Bacherlwirt saniert und sicherer gestaltet. Unsere Investition gemeinsam mit dem Land Kärnten in der Waldarena entpuppt sich immer mehr als ein Goldgriff.  Heuer im Juli kommt  der englische Fußballmeister Leicester City ins Trainingscamp nach Velden und wird im Schlosshotel nächtigen.
 
Im Herbst wird der Daimler-Konzern europaweit ihren Händlern  das neue Geländefahrzeug der X-Klasse  in Velden präsentieren.  Tausende Geschäftspartner, Journalisten und Interessierte aus aller Welt werden der Präsentation  in Velden beiwohnen und für eine Saisonverlängerung sorgen.  Wir werden die besten Voraussetzungen schaffen und sind stolz darauf, dass ein so renommiertes Unternehmen Velden als Standort für die Weltpräsentation auserwählt hat.

Ich wünsche Ihnen allen noch einen schönen Frühling und verbleibe mit lieben Grüßen

Ihr Bürgermeister

Ferdinand Vouk