Der Pachernighof präsentiert sich als neue Wohlfühloase im Süden Veldens!

Der Pachernighof präsentiert sich als neue Wohlfühloase im Süden Veldens!

Carmen und Markus Sumper vom Pachernighof in Latschach nutzten die Corona-Zeit für eine großzügige Sanierung des vor 5 Jahren übernommenen elterlichen Hotels. Über eine halbe Million Euro wurde in die Sanierung und Ausgestaltung von Zimmern und Suiten investiert.  Voller Freude und Stolz luden die engagierten Hoteliers einen Tag vor Hoteleröffnung zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Zahlreiche Freunde, Nachbarn und Wegbegleiter sowie eine große Veldener Gemeinderatsabordnung mit Bürgermeister Ferdinand Vouk an der Spitze sowie Bürgermeister Franz Richau aus der Nachbargemeinde Rosegg nahmen beim gemütlichen „Come together“ einschließlich einer Hausführung teil. Veldens Bürgermeister Ferdinand Vouk begrüßt so viel Unternehmergeist und Eigeninitiative in nicht gerade einfachen wirtschaftlichen Zeiten und hofft, dass der Veldener Vorzeige- und Leitbetrieb schon bald  wieder an die guten Saisonergebnisse mit rund 18.000 Nächtigungen anschließen kann. Alle Anwesenden sind sich darüber einig, dass hier im Süden Veldens eine neue Wohlfühloase mitten in der Natur und herrlichem Blick auf die Karawanken geschaffen wurde. 

Foto KK/Sobe