67. WS-Schiffsprozession mit Marienstatue aus Fatima

 

 

Nach den im Vorjahr coronabedingten Einschränkungen fand heuer am Wörthersee wieder traditionell am Abend von Mariä Himmelfahrt die bereits 67. Marienschiffsprozession von Klagenfurt nach Velden statt. Bischof Josef Marketz leitete die Wallfahrt, die Kurzansprachen wurden von Salesianerprovinzial Siegfried Kettner gehalten. Zahlreiche Pilger und Gläubige waren auf den Schiffen und an den Anlegestellen dabei. In Velden bereiteten Einheimische und Gäste, u. a.  der Veldener Pfarrer Suresh Meriga, eine Abordnung der Frauentrachtengruppe Velden sowie Veldens Gemeindeoberhaupt Bürgermeister Ferdinand Vouk den Teilnehmern der abendlichen Schiffsprozession einen herzlichen Empfang und lauschten den feierlichen Ansprachen, Liedern und Gebeten. Vor allem die Volksnähe und Herzlichkeit von Bischof Josef Marketz hinterließ bei den wartenden Menschen einen bleibenden Eindruck.

 

Foto KK/Sobe